Vinko Globokar: musica viva vol. 27 – Exil 3 (Das Leben des Emigranten Edvard)

17,99 

+ Free Shipping
Artikelnummer: NEOS 11627 Kategorie:
Veröffentlicht am: April 1, 2017

Programm:

Vinko Globokar (*1934)
EXIL 3 (Das Leben des Emigranten Edvard) (2014)
for orchestra, large choir, soprano, narrator, double bass clarinet and improviser
Commissioned by musica viva des Bayerischen Rundfunks

World Premiere

Piia Komsi, soprano
Bruno Ganz, narrator
Michael Riessler, double bass clarinet
Vinko Globokar, improviser

Zoro Babel sound director

Chor des Bayerischen Rundfunks
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
conducted by Peter Eötvös

 

[01] »Exil 3 (Das Leben des Emigranten Edvard)« 10:59
[02] Narration 1 »An den Ufern des Flüsschens Krka …« 03:56
[03] Narration 2 »Im vergangenen Jahrhundert …« 04:43
[04] Narration 3 »Edvard, der zu Hause geblieben war …« 02:08
[05] Narration 4 »Nach der Rückkehr vom Militärdienst …« 03:14
[06] Narration 5 »Er sang gern …« 05:18
[07] Narration 6 »Er nahm den Zug …« 02:14
[08] Narration 7 »Die Beiden gedachten, während der Rente …« 03:03
[09] Narration 8 »Die Reise nach Deutschland …« 03:52
[10] Narration 9 »Angesichts der Armut …« 04:32
[11] Narration 10 »Dieses Leben als Kraftfahrer …« 05:24
[12] Narration 11 »Als Hilfskraft stellte er einen Dörfler ein …« 00:47

total playing time 50:08

Live recording

Pressestimmen:

Oktober 2017

Den ambivalenten Befindlichkeiten des Exilantendaseins hat sich Vinko Globokar in „Exil 3“ (2014) angenommen. (…) Wuchtige, dramatische Chorpartien begegnen hier ebenso wie ein exzentrischer Sopranpart, der meist in nervenaufreibender Höhe stattfindet, auch Globokar selbst tritt als „Improvisator“ an der Posaune in Aktion. Die Rezitationen, die von Bruno Ganz prominent eindringlich interpoliert werden, bilden da willkommene Ruhepunkte.

Dirk Wieschollek

Sept. 2017


# 4 / 2017

[…] Die Komposition beruht auf zwei Grundlagen: einer Anthologie mit Gedichten zum Thema Exil und einer selbst geschriebenen Erzählung, allem Anschein nach die Lebensgeschichte von Globokars Vater, auch wenn der Komponist dies nicht so genau verrät. […] Hektisch, wie gereizt, bewegen sich die Orchesterstimmen durcheinander, bis hin zu etwas plakativen Sirenen, sehr differenziert auskomponiert und von Peter Eötvös meisterhaft zur Geltung gebracht. […] Am Wendepunkt, der Reise durch Deutschland im September 1945, sind die vier Solisten, Globokar, Riessler, Komsi und Ganz, gefragt zu improvisieren. Ein Moment, der herausragt. […]

Dietrich Heißenbüttel

Artikelnummer

Brand

EAN

Warenkorb