Mario Caroli

Flöte

Biographie:

Der italienische Flötist MARIO CAROLI ist einer der meistgeschätzten Solo-Flötisten der internationalen Szene. Er war Schüler von Annamaria Morini und Manuela Wiesler und wurde schon im Alter von 22 Jahren in Darmstadt mit dem renommierten Kranichsteiner Musik-preis ausgezeichnet. Er tritt regelmäßig in der Berliner Philharmonie, im Concertgebouw Amsterdam, der Royal Festival Hall in London, im Palais des Beaux-Arts in Brüssel, der Suntory Hall in Tokio, im Lincoln Center in New York und im Théâtre du Châtelet in Paris auf.

Unter der Leitung von Boulez, Cambreling, Eötvös, Holliger, Ono, Rophé spielte er als Solist mit dem Orchestra Sinfonica Nazionale della Rai, mit den deutschen Sinfonieorchestern des WDR und des SWR, den Nationalorchestern von Belgien und Island, der Tokyo Sinfonietta, den Percussions de Strasbourg und den Neuen Vocalsolisten Stuttgart. Er spielt auf zahlreichen Festivals: u. a. Salzburger Festspiele, Ars Musica, Musica, Settembre Musica, Traiettorie, Akiyoshidai.

Für seine umfangreiche Diskographie von ca. 30 CDs erhielt er höchste Anerkennung von den Kritikern. Mario Caroli hält Meisterkurse an der Harvard University (FROMM residency), am Pariser Conservatoire, an der Sibelius Academy Helsinki, im Toho College in Tokio und an vielen Universitäten in Europa, Nordamerika und Japan. Er hat einen Hochschulabschluss in Philosophie, lebt in Straßburg und unterrichtet am dortigen Konservatorium.

Alben:

Donaueschinger Musiktage 2009:

Manhattan Bridge:

Schreiben Sie einen Kommentar

Warenkorb